Erfahrungsschatz

Das ist mein Schatz an Erfahrung.

2010
Die bewusste Gestaltung hat mit der offiziellen Gründung von Klunkar begonnen. Mein Label für Schmuck, Design und Strick. Das Gestalten ist jetzt „Klunkarn“. Jedes einzelne Produkt und jede einzelne Idee ist Teil von Klunkar. Sehr offen und breit gefächert, ergibt die Summe der einzelnen Teile was ich mache und bin.

2011
Aus Polymere Clay – eine Knetmasse, die beim Backen aushärtet – formte ich Objekte und fertigte daraus Schmuckstücke. Jeder Klunkar ist ein Einzelstück und mit viel Liebe und Sorgfalt von Hand gemacht. Dieser Leitsatz ist einer der stärksten Grundpfeiler meines Tuns.
Mit dem vorhandenen Know-How in Sachen Photoshop „bastelte“ ich das Logo für Klunkar. Nach und nach kamen weitere und Grafiken hinzu und das Erscheinungsbild entwickelte sich langsam weiter. Ich bekam ein Gefühl dafür und fand es herrlich frei zu gestalten. So könnte meine berufliche Zukunft aussehen, dachte ich mir. Und das tut sie jetzt auch.

Zur Gestaltung und Fertigung gehörten aber auch Vermarktung und Vertrieb dazu, sowie eine eigene Sprache für Wort und Bild. Rückblickend betrachtet kann ich sagen, dass ich das alles selbstständige entwickelt habe, ohne überhaupt zu wissen was ich da tat. Marketing, Gestaltungsgrundlagen und Wahrnehmungspychologie waren 2011 Fremdwörter für mich. Aber ich habe das einfach gemacht.

Rockiges & knackiges Design – 6. Januar 2011
Das Erdbeer-Märchen – 25. Februar 2011

 

Sogar Influcencer-Marketing habe ich für Klunkar entdeckt. Für und mit Bands fertigte ich Klunkar an. Es war mir nur wichtig, dass sie sich darüber freuten. Einen wirtschaftlichen Unternehmer-Drang gab es damals nicht. Ich machte um des Machens willen.

Süßer neuer Wind – 5. März 2011

 

Die Bildwelt von Klunkar entstand nicht nur in meinem Kopf, ich habe sie auch selbst mit Fotos umgesetzt. Freunde und Familie mussten als Models herhalten. So entstanden kleine Geschichten rund um die Schmuckstücke, die dann auf klunkar.com und den Social Media Kanälen Platz fanden und wirkten. Unaufdringliche Vermarktung mittels Storytelling.

Rosalie das Pilzmädchen – 01. Mai 2011
Pssst… so macht man leckere Cupcakes –
22. Mai 2011
Wia sand dia Rahmo sa schiaf – 26. Mai 2011
Blümchen Lyrik – 29. Mai 2011
So werden wohl Erdbeeren gebaut – 1. Juni 2011
2 Kilo Sommer bitte – 14. Juni 2011
OK Go wears Klunkar – 27. Juli 2011
Experimentelle Fotografie, „So wie der Herbst ist ☂“ – 6. August 2011
„Schmuckstücke zum Anbeißen“, Pressebericht Wann&Wo – 14. August 2011
Frau P.Peng und Klunkar laden zur Tattoo Convention – 19. August 2011
Tigerlily vor der Kamera – 8. September 2011
Teenage-Shooting ❤ Best Friends – 16. September 2011
Ich bin Klunkar, wer bist du? Pressebericht Wann&Wo Textauszug – 20. September 2011

 

2012

Hallo, HERmann Moustache – 12. Februar 2012
Knabbereien fürs Nest – 7. April 2012
Erlebe den Zuckerschock – 11. April 2012
Man sichet vor leuter Blätter … – 20. Mai 2012
Wieder etwas zu lesen – 22. August 2012
Süchtig nach Stricken, Fotokampagne – 10. Oktober 2012
Warme Ohren auf vol.at zu gewinnen – 7. Dezember 2012
Tsukini Pop Up Shop mit Klunkar – 17. Dezember 2012
Der Wald hat Warme Ohren! Pressebericht Wann&Wo – 18. Dezember 2012
Klunkar mag Wien & Wien mag Klunkar, Plakataktion – 28. Dezember 2012
2012, der Klunkar Jahresrückblick – 31. Dezember 2012

 

2013

2014

2015

2016

Advertisements